Politik vor Ort an der RSW

Am 13.05.2019 besuchte der Kommunal-Truck die 9er und 10er Klassen unserer Realschule Weilheim. Die Schüler/innen unserer Schule wurden über die Grundlagen der Gemeinderatswahlen und mögliche Stolpersteine informiert. Verfasser: Alexander Frank

Jahresabschluss der Futsal-AG

Zum Ende des Schuljahres besuchte die Futsal-AG der Realschule Weilheim das Sportheim in Neidlingen. Gemeinsam wurde Fußball geschaut, mitgefiebert und viel gelacht! In der Halbzeitpause wurden die Kids dann selbst sportlich tätig!

Neue Bildungspartnerschaft

Wir haben einen neuen Bildungspartner! Die Realschule Weilheim schloss mit der VR Bank eine Bildungspartnerschaft. Künftig werden sie uns vor allem im Unterricht viel Unterstützung geben und natürlich auch Praktika zur Verfügung stellen.

Auf den Spuren von Eduard Mörike

Auf die Spuren von Eduard Mörike begab sich unsere Klasse - die 9 c der Realschule Weilheim - am 02. April 2019 und führte in diesem Zusammenhang eine Exkursion nach Ochsenwang durch. Hier lebte Eduard Mörike von 1832 bis 1833. Im Deutschunterricht beschäftigen wir uns momentan mit Lyrik und wichtigen Lyriker/innen, deswegen begaben wir uns auf Spurensuche zu einem berühmten Dichter, der in unserer Heimat lebte.

Treffpunkt war in Bissingen an der Teck. Von hier aus fuhren wir mit dem Bus nach Ochsenwang und nach der Exkursion von Ochsenwang wieder zurück. Wir besichtigten zunächst die Kirche sowie das Mörikehaus. Dabei erhielten wir eine 45 Minuten lange Führung, bei der uns mit eindrucksvollen Textbeispielen und netten Geschichten die Zeit, das Leben inklusive spannendem Liebesleben und das Wirken von Mörike näher gebracht wurde. Danach unternahmen wir eine ca. zweistündige Wanderung. Zuerst wanderten wir zum Breitenstein, wo Eduard Mörike gerne hin spazierte.

Er liebte die Aussicht und nannte den Breitenstein sein „Reihennest“ bzw. „wildes Paradies“. Im Anschluss wanderten wir weiter zum Mörikefels. Dies war sein Lieblingsfels auch Spitzenfels genannt.

Wieso lebte dieser Dichter Eduard Mörike, von dem viele das „Stuttgarter Hutzelmännlein“ oder das bekannte Frühlingsgedicht „Er ist´s“ kennen, in Ochsenwang? Ja, Mörike war in Ochsenwang als Pfarrvikar tätig. Dort schrieb er unter anderem seinen einzigen Roman „Maler Nolten“. Übrigens: Mörike – der auch kurze Zeit in Weilheim/Teck lebte - wurde zu Lebzeiten als bedeutendster deutscher Lyriker nach Goethe bezeichnet. Mörike starb 1875 in Stuttgart und wurde dort auf dem Pragfriedhof beigesetzt.

Ein Beitrag von Aaron Ulrich, 9c

Er ist's
Frühling lässt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohl bekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's!
Dich hab' ich vernommen!

Eduard Mörike (1804 - 1875)

Die Klasse 9c mit ihrer Klassenlehrerin Frau Reinelt und Deutschlehrerin Frau Lay vor dem Mörikehaus in Ochsenwang - mit "BLAUEM BAND" (siehe Gedicht)

SMV-Fußballturnier 2019

Vergangene Woche stellte unsere SMV wieder einmal ein echtes Event auf die Beine. Gute Stimmung, spannende Spiele, Fair Play - so lässt sich das diesjährige Fussballturnier wohl treffend umschreiben. Jungs- und Mädelsmannschaften der Klassenstufen 7 und 8 traten gegeneinander an und gaben alles, um am Ende auf dem Siegertreppchen zu stehen.

Geschafft haben das...

...bei den Mädels: 1. Platz: 8b, 2. Platz: 7b, 3. Platz: 8c

...bei den Jungs: 1. Platz: 7b, 2. Platz: 8c, 3. Platz: 7a

Natürlich war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Unsere Catering-AG zauberte wieder einmal eine leckere und bunte kulinarische Vielfalt.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner/innen und ein herzliches Dankeschön an die Catering-AG und natürlich unsere SMV für ihr tolles Engagement.

(Weitere Bilder hier in der Galierie)